ÜBER MICH

Als ausgebildete Kräuterpädagogin freue ich mich, mein Wissen mit Interessierten zu teilen.

HZNSGS_Marlies-32.jpg

Schön, dass du hergefunden hast. Wenn du hier bei Quendelgrün gelandet bist, teilst du wahrscheinlich die Begeisterung dich mit Wildkräutern zu beschäftigen oder möchtest den Schritt wagen, um in die wunderbare Welt der Wildkräuter einzutauchen. Ich möchte gern mein Wissen und meine Begeisterung teilen.

HZNSGS_Marlies-74.jpg

Pflanzen sind seit jeher ein Bestandteil meines Lebens. Erst waren es in meiner Kindheit die Pflanzen einer Wiese, während meiner Jugend in einer Fachschule für Gartenbau waren es eher kultivierte Pflanzen und schließlich führte mich der Weg an der Universität für Bodenkultur über die vielen Bäume unserer Landschaft zurück zu den natürlich vorkommenden Pflanzen unseres Landes.

 

Zu Wildkräutern und deren Verwendung hat mich mein Opa in meiner Kindheit unbewusst herangeführt. Oft suchte er für das eine oder andere Wehwechen Hilfe oder Linderung bei Wildkräutern. Als Erwachsene habe ich das wieder entdeckt und mittlerweile gehe ich diesem Interesse seit ein paar Jahren verstärkt nach. In dieser Zeit habe ich die Ausbildung zur Kräuterpädagogin am LFI Oberösterreich gemacht. Mittlerweile ist aus diesem Interesse so etwas wie eine Berufung geworden, der ich liebend gerne nachgehe.

Neben den Wildkräutern schlägt noch ein zweites Herz in meiner Brust. Dieses Herz schlägt für florales Gestalten mit natürlichen Materialien unserer Wälder und Wiesen. Seit ich in einer Fachschule für Gartenbau die Ausbildung zur Floristin abgeschlossen habe, ist die Floristik erst ein Nebenberuf während meines Studiums und nun ein leidenschaftliches Hobby geworden.

Am liebsten verbinde ich meine beiden Interessen, die Wildkräuter und das florale Gestalten, und zaubere aus wilden Pflanzen florale Werkstücke - meist Kränze.

Ich liebe es über Wiesen und Wälder im Mühlviertel zu streifen und dabei Wildkräuter oder natürliche Materialien für florale Werkstücke zu sammeln. Das Schöne daran ist, dass die Kreativität beim Verarbeiten von Wildkräutern und der floralen Werkstoffe die Kreativität fordert und dadurch immer etwas Neues und hin und wieder etwas Zauberhaftes entsteht.

HZNSGS_Marlies-79.jpg

Quendelgrün in der Presse: